GET TO KNOW...

Tim Jaudszims alias TJ


Lerne Geschäftsführer Tim Jaudszims – genannt ‚TJ‘ – kennen und erfahre, welche Unternehmenskultur ihm besonders wichtig ist.

UND GRETEL Tim, stelle Dich doch bitte kurz vor. Welchen Background hast Du und was hat Dich so gereizt, bei UG einzusteigen?

Tim Hi, ich bin 47, verheiratet und habe einen 16-jährigen Sohn. In der Werbung habe ich gelernt, Ideen zu verkaufen und diverse Teams zu führen. Als Business Angel – ein erfolgreicher Gründer, der sich finanziell an Unternehmen beteiligt und gleichzeitig andere Existenzgründer mit Know-how und Kontakten in frühen Phasen unterstützt – habe ich gelernt, aus Ideen erfolgreiche Businesses zu entwickeln. Obwohl ich typischerweise als Mann keine Ahnung von Kosmetik oder gar Naturkosmetik hatte, haben mich die Kompromisslosigkeit in der Marke, im Pricing und natürlich der völlige Verzicht auf Schadstoffe überzeugt. Da mir viele bestätigt haben, dass es nicht viele echte Wettbewerber gibt, sah ich sofort ein unglaubliches Potenzial.


„Wenn wir ein Team werden, in dem jede/r (...) Ownership übernimmt, werden wir mit mehr Spaß und Geschwindigkeit wachsen.“



UND GRETEL Was ist Deine Aufgabe bei UG? Was sind die wichtigsten strategischen Projekte/Meilensteine, um die Vision zu erreichen?

Tim Die kurze Antwort ist: Ich kümmere mich darum, dass der Laden läuft. ;). Aktuell bedeutet das, dass ich eng mit vielen im Team zusammen arbeite und versuche, einen gewissen Standard und eine bestimmte Denke zu etablieren. Wenn wir ein Team werden, in dem jede/r mitdenkt, Ownership übernimmt und neue Lösungen findet, werden wir mit mehr Spaß und Geschwindigkeit wachsen. Daher ist die wichtigste Aufgabe, die besten Köpfe zu finden und eine Performance-orientierte Kultur zu etablieren, die mitwachsen kann. Innerhalb der Produktrange gibt es spannende Ergänzungen, die wir teilweise schon in der Entwicklung haben oder noch vorbereiten. Sei gespannt. ;) Dann wollen wir natürlich im DACH-Markt viele neue Fans gewinnen und langfristig an uns binden. International sehen wir ein gigantisches Potenzial. Das wird dann der größte Hebel, um bald für Millionen Menschen auf der ganzen Welt die erste Wahl bei Naturkosmetik zu sein!

UND GRETEL Welches Potenzial siehst Du in UND GRETEL?

Tim UND GRETEL könnte in 10 bis 15 Jahren so groß wie MAC Cosmetics werden. Also sehr, sehr groß und auf dem Weg für Millionen Frauen eine echte Alternative zu konventioneller Kosmetik zu werden.

UND GRETEL Was macht für Dich Start-up Spirit aus?

Tim Gemeinsam Bock haben, etwas Großes zu bauen! Trotz und gerade wegen Widrigkeiten. Alle haben die Chance, in kurzer Zeit irre viel zu lernen und zu bewegen! In der Regel betreten alle Beteiligten Neuland. Also erstmal unendliche Möglichkeiten für Pionierarbeit und Wachstum! Doch kaum jemand hat vorgefertigte Lösungen und selbst wenn, sind alle auf der Suche nach noch ungewöhnlicheren und effizienteren Lösungen. Es gibt immer viele spannende Optionen und wenig anwendbare Historie oder Best-Practices. Damit sind Chaos und Reibungsverluste vorprogrammiert. Gleichzeitig kannst Du schnell viel Verantwortung übernehmen und irre viel ausprobieren. Darauf musst Du wirklich Bock haben – sonst wirst Du von fehlenden Strukturen und Abläufen eher frustriert sein.


„Die wichtigste Aufgabe ist, die besten Köpfe zu finden und eine Performance-orientierte Kultur zu etablieren, die mitwachsen kann.“



UND GRETEL Welche Eigenschaften schätzt Du an Mitarbeitern besonders?

Tim Neugier, intrinsische Motivation, Bock auf Verantwortung, Offenheit für neue Perspektiven und Herangehensweisen. In der Lage sein, unsere Kunden wirklich gut zu verstehen, hohen Anspruch an sich selbst und die jeweilige Sache, Humor und gute Laune, analytische Fähigkeiten, unternehmerische Denke, Ehrlichkeit.

UND GRETEL Welche Unternehmenskultur bauen wir bei UND GRETEL auf?

Tim Unsere Produkte spiegeln die Unternehmenskultur wider vice versa: bunt, langanhaltend und mit bester Performance. Und natürlich NO BAD STUFF. ;) Ok, jetzt aber noch konkreter: Wir wollen uns stark weiter entwickeln, als Team und jede/r Einzelne. Mit Wertschätzung für Leistung, unkonventionelle Lösungen und transparente Kommunikation.

UND GRETEL Was bedeutet Ownership für Dich – warum ist das so wichtig bei UND GRETEL?

Tim Wenn jede/r im Team sich für ihre/seine Aufgaben verantwortlich fühlt und in der Lage ist, eigene Lösungen und Support im Team zu finden, dann entsteht Magie! Das Gegenteil wäre, wenn man darauf wartet, immer gesagt zu bekommen, was man tun soll oder was man darf. Und damit den gesamten Flow zu unterdrücken. Das soll nicht heißen, dass jeder nur für sich allein ist! Sondern, dass er sowohl das Vertrauen und die Rückendeckung, als auch benötigte Ressourcen bekommt, um unternehmerisch sinnvoll agieren zu können. Das Potenzial, dabei Fehler zu machen, rechnen wir mit ein. Das gehört dazu und macht uns in der Summe nur besser!


„Wenn jede/r im Team (...) in der Lage ist, eigene Lösungen und Support im Team zu finden, dann entsteht Magie.“



UND GRETEL Was bedeutet Empowerment im beruflichen Kontext für Dich?

Tim Entweder stellen wir jemanden ein, die/der das kann, was wir brauchen oder wir sehen das Potenzial, sich schnell dahin zu entwickeln. Jede/r erhält viel Vorschussvertrauen und unsere Aufgabe als Arbeitgeber ist es dann, den Rahmen zu schaffen, damit jede/r sich entwickeln kann. Mit viel Freiheit, Sparring und spannenden Aufgaben. Je mehr alle empowered sind, desto weniger ist das Management Bottleneck und desto mehr kreative Energie wird freigesetzt. Mein persönlicher Traum ist es, als Chef überflüssig zu werden.

UND GRETEL Was ist für Dich gute Performance?

Tim Es geht mir nie um das ‚beschäftigt sein‘, sondern immer um Ergebnisse, die uns allen das Leben leichter machen oder uns schneller wachsen lassen. Bedeutet nicht nur das eigene Ergebnis zählt, sondern auch, wie man anderen im Team das Leben durch bessere Briefings, mitdenken, supporten usw. leichter machen kann. Dazu gehört auch, Rahmenbedingungen oder Aufgaben oder Ziele zu hinterfragen. Nicht alles macht Sinn. Entweder Handwerk und Erfahrungen sind vorhanden oder man kann sich so gut in neue Aufgaben/Themen eindenken, dass man neue Best-Practices etabliert. So stellt sich automatisch eine außergewöhnlich gute Performance des gesamten Unternehmens ein!

UND GRETEL Abschließend die Frage: Wie arbeitet man mit Dir am besten zusammen? Wie ist Dein Führungsstil? Ein kleines HOW TO TIM! ;-)

Tim Wertschätzung basiert auf Vertrauen. Das wird durch direkte und ehrliche Kommunikation, lösungsorientiertes Denken und noch wichtiger, Handeln, etabliert. Eigeninitiative, Kreativität und Spaß an herausfordernden Aufgaben und Projekten sind Eigenschaften, die ich mir wünsche. Auch wenn ich viel fordere, gebe ich gernauso gern viel Support und Sparring.



Vielen Dank Tim!


Du hast weitere Fragen, die Du in dem Interview vermisst? Dann fang doch jetzt schon an und mische mit. Sende uns Deine Frage(n) – so können wir sie für alle ergänzen.